Der Vorschussbescheid oder „Ist der Landkreis pleite?“

Wir sind in den letzten Tagen des Wartens auf die Baugenehmigung. Anfang der Woche hatte ich unsere Bearbeiterin angerufen, und sie versprach mir, den Antrag bis zum Wochenende bearbeitet zu haben. Heute kam nun ein Brief vom Kreis Teltow-Fläming, der definitiv zu dünn für die Genehmigung war. Aufgemacht, und es kam mir ein Schreiben mit einem dick hervorgehobenen „Vorschussbescheid“ entgegen.

Zusammengefasst sagt dieses Schreiben aus, dass wir jetzt erstmal einen nicht unerheblichen Betrag bezahlen sollen, damit wir die Genehmigung bekommen. Sollten wir nicht bezahlen, wird das Antragsverfahren eingestellt. Etwas Sorgen bereitet mir der Absatz „Zur Vorschusserhebung habe ich mich entschieden, um sicherzustellen, dass die Gebühr für die Bearbeitung ihres Antrags gezahlt wird. Das erfordert die derzeitige Haushaltssituation des Landkreises.“. Scheint dem Landkreis nicht gut zu gehen.

Warum nur fällt es dem Kreis jetzt erst ein, nachdem der Antrag bearbeitet ist, dass er das Geld doch lieber vorher haben will? Für uns ist das eine unnötige Verzögerung, hätte ja auch schon während der Bearbeitung auffallen können. Eine private Firma mit so einem Geldforderungsprozedere hätte mich maximal einmal gesehen. Aber die öffentliche Hand muss sich ja leider nicht am Wettbewerb beteiligen und kann ihre eigenen Regeln aufstellen.

Das wollte ich mir nur von der Seele schreiben, ab nächste Woche dann hoffentlich wieder richtige Fortschritte 🙂

 

7 Gedanken zu „Der Vorschussbescheid oder „Ist der Landkreis pleite?“

  1. Martin

    Hi,
    Das gleiche Phänomen habe ich jetzt auch, wir habe eine geringe Abweichung vom B Plan und dadurch verkürztes Bauverfahren gewählt. Jetzt erhalte ich einen Vorschussbescheid, ist das richtig klingt fast wie Bestechung?

    Antworten
    1. Heiko Beitragsautor

      Wir haben es bezahlt und kurz danach kam die Baugenehmigung. Ist ein etwas seltsamer Prozess, scheint aber legal zu sein 🙂

      Gruß,
      Heiko

      Antworten
  2. Heiko Beitragsautor

    Vielen Dank, Jule. Insbesondere für den Hinweis, den Kontoauszug vorab zu schicken. Habe ich auch gleich gemacht. Vielleicht verkürzt es das Gewarte noch um ein paar Tage 🙂

    Gruß,
    Heiko

    Antworten
  3. Jule

    Hallo,

    Glückwunsch zur Baugenehmigung!

    Bei uns war das auch so. Noch mehr Kosten kamen dann aber nicht hinzu.
    Den Nachweis über die Zahlung (Kontoauszug) hatten wir dem Bauamt dann per Mail geschickt. Der dicke Umschlag mit der Baugenehmigung kam dann einige Tage später.

    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.