Zwischendurch ein Lesetipp

Da zur Zeit Warten angesagt ist, hier ein Lesetipp.

Ich bin ein Mensch, der sich bei solchen Projekten gerne einlesen möchte. Als feststand, dass wir bauen wollen, habe ich bei Amazon erst mal die drei bestbewerteten Bücher über den Hausbau bestellt. Tja, kompletter Reinfall. Alle Bücher, die ich gefunden habe, versuchen alle Arten des Bauens und Renovierens auf einmal zu erschlagen. Dadurch bleiben für den Bauträger-Kunden extrem wenig Inhalte übrig. Nach diesem Reinfall habe ich mich dann entschieden, mir das Gros der Ideen und Fragen im Internet zu beantworten. Falls aber doch jemand ein gutes Buch kennt, das für jemanden der mit Bauträger baut, wichtige Erkenntnisse bringen kann, immer gerne her damit.

So, bisher war das eher ein Nicht-Lesetipp, jetzt der eigentliche Tipp: „Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!“

Eine ausgesprochen amüsante Schilderung eines Hausbaus. Witzig geschrieben, mit vielen Situationen, wo man denkt „Hoffentlich passiert uns das nicht“. Eigentlich sehr gut zusammengefasst die Warnungen, die man von Bekannten bekommt (gewöhnlicherweise die, die noch nie ein Haus gebaut haben), wenn man sich über das Haus bauen unterhält. Kann ich nur empfehlen, allerdings nicht wenn man sich sowieso schon große Sorgen macht, ob das mit dem Hausbau alles klappt.

2 Gedanken zu „Zwischendurch ein Lesetipp

  1. Niels

    Nur dran denken, ihr baut mit einem Bauunternehmer, nicht mit einem Bauträger. Bauträger ist, wenn man Haus und Grundstück im Paket kauft, meist bei Reihenhäusern.
    Ist jetzt für dieses Buch nicht weiter relevant, kann aber woanders wichtig sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.