Der erste Entwurf ist da!

img014

Hat leider doch etwas länger gedauert als geplant. Team Massivhaus hatte 2-3 Wochen genannt, geworden sind es dann doch vier. Aber nichtsdestotrotz geht es jetzt los die ganzen Abkürzungen in den Zeichnungen zu verstehen, die Maße im Grundriss mit dem Lineal nachzumessen, Lage der Türen und Fenster zu diskutieren, komische Artefakte zu identifizieren und die Checkliste 2 endlich zu vervollständigen. Das wird bestimmt eine lustige Woche 🙂

Wenn wir dann auch schon die Berechnung der Mehraufwendungen hätten, wäre das ganze noch sinnvoller…

 

5 Gedanken zu „Der erste Entwurf ist da!

  1. Roland

    Hallo Heiko (und Mary Ann),

    Kompliment zum Blog: Sehr gut lesbarer, informativer und unterhaltsamer Schreibstil – das findet man nicht alle Tage. 😉 Wir haben aus den gleichen Gründen wie Ihr zur Stadtvilla tendiert, allerdings ist kommen mir 30° DN schon recht steil vor. Wollt Ihr das vielleicht noch mal überdenken? Oder braucht Ihr den (dadurch marginal besser nutzbaren) Stauraum?

    Weiter so und viele Grüße nach Kleinmachnow

    Roland

    Antworten
    1. Heiko Beitragsautor

      Hallo Roland,

      Danke für das Kompliment. Die 30 Grad kommen von zwei Faktoren: normal sind bei TM 25 Grad, der B-Plan verlangt aber 27. Da TM nur in 5-Grad-Schritten verkauft, dachte ich wenn wir schon dafür bezahlen müssen, können wir auch gleich die vollen 5 Grad nehmen. Siehst du irgendwelche Nachteile bei 30 Grad?

      Gruß,
      Heiko

      Antworten
      1. Roland

        Technisch gewiss nicht – allerdings auch keine Vorteile. Da ich vermute, dass die Firsthöhe nicht vorgegeben ist, bekommt Ihr da also auch keine Probleme. Mein Argument wäre letztlich die Optik. Ein flacheres Fach wirkt eleganter. Ich bin mit unseren 25 Grad total zufrieden. 🙂 Außerdem kann dann der Schornstein etwas kürzer ausfallen. 😉

        Antworten
  2. Matthias

    Eine Stadtvilla finde ich als Haustyp echt klasse. Wir hätten auch gerne eine Stadtvilla gehabt, doch das war gemäß den lokalen Baubestimmungen nicht möglich. Sind aber mit unserem haus dennoch sehr zufrieden.

    Viel Erfolg beim Projekt.

    Beste Grüße aus Rheinhessen

    Matthias

    Antworten
    1. Heiko Beitragsautor

      Hallo Matthias,

      vielen Dank. Ob es wirklich eine Stadtvilla wird, glaube ich erst, wenn ich sie sehe 🙂
      Die Grundrissplanung ist ohne Schrägen wirklich wesentlich einfacher. Bei dem Friesenhaus, was wir vorher geplant hatten, musste man ständig dreidimensional denken, um nicht Schränke mit der Schräge zu verschmelzen. Jetzt ist nur noch „Wand – Breite passt – fertig“ 🙂

      Gruß,
      Heiko

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.